Jacques Gripp

Ihr Kandidat für den Wahlkreis 3 für den Rat der Stadt Frechen

LIEBE MITBÜRGERINNEN UND MITBÜRGER

mein Name ist Jacques Gripp und als Ihr Kandidat für die Kommunalwahlen zum Rat der Stadt Frechen am 13.09.2020 (Wahlkreis 3) möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen:
Ich bin 24 Jahre alt und Lehramtsstudent der Universität zu Köln, für die Fächer Deutsch und Geschichte. Zuvor habe ich nach dem Abitur in Frechen eine Ausbildung zum Verwaltungswirt in Bedburg erfolgreich abgeschlossen und kenne daher auch die Arbeitsweisen einer Kommunalverwaltung. Dort habe ich gelernt, wie sich eine Stadt engagiert zum Wohle aller gestalten lässt. Themen wie die vorausschauende Stadtplanung, verantwortungsbewusstes Finanzmanagement und umfassender Bürgerservice sind mir wohlbekannt.


IN KÖNIGSDORF AUFGEWACHSEN

Ich bin in Neufreimersdorf, bei Ihnen hier in der Nachbarschaft aufgewachsen und habe meinen Lebensmittelpunkt bis heute hier. Seit meinem vierzehnten Lebensjahr bin ich Mitglied der SPD und darf diese nun bei uns in Frechen als stellvertretender Ortsvereins-Vorsitzender, sowie als sachkundiger Bürger im Schulausschuss der Stadt Frechen unterstützen.
Ich bin aktives Mitglied der Prinzengarde Frechen, sowie Mitglied der Königsdorfer Pfadfinder. In meiner Freizeit lerne ich gerne neue Städte kennen und gehe mit dem Hund meiner Eltern joggen. Wenn die Zeit es zulässt, gehe ich reiten und gerne auch mal in der Region wandern.

BILDUNG IST EINE WICHTIGE WURZEL UNSERES GEMEINWESENS

Die Bildung eines jeden Einzelnen liegt mir besonders am Herzen. Bildung fängt in der Kinderkrippe an, reicht über den Kindergarten bis in die Schulzeit. Mit der Berufsausbildung oder dem Studium ist dann bei der Bildung noch lange nicht Schluss. Jeder und Jedem ist das Recht auf Bildung und der Zugang dazu zu gewähren. Bildung ist der wichtigste Rohstoff unserer Gesellschaft in Frechen, dem Rheinland und darüber hinaus.

Ich möchte, dass die Schülerinnen und Schüler in unserer Stadt in modernen und gut ausgesstatteten Schulen unterrichtet werden und nicht in alten Containern lernen müssen. Hier ist in den letzten Jahren seitens der derzeitigen Stadtspitze vieles auf die lange Bank geschoben worden – in teils unverantwortlicher Art und Weise. Ich setze mich seit dem Beginn meiner aktiven politischen Arbeit im Jahr 2014 für die Sanierung und den Ausbau unserer Schulen ein, doch damit ist noch lange nicht Schluss.
Weiterhin liegt mir die Schaffung und der Erhalt von bezahlbarem Wohnraum in Königsdorf und anderen Ortsteilen am Herzen, damit auch in Zukunft Ausbildungsabsolventen, Studentinnen und Studenten, sowie junge Familien sich ein Leben in Königsdorf und Frechen leisten können. Ebenso will ich meinen Beitrag leisten, damit auch Berufstätige im mittleren Alter sowie Rentnerinnen und Rentner hier bei uns gut und sicher leben können.

ZIVILCOURAGE UND POLITISCHES GESTALTEN

Wir erleben in den letzten Jahren in der westlichen Welt turbulente Zeiten. Populisten und Sender von Falschinformationen („fake news“) setzen ihre Saat und halten reiche Ernte. Teils driften Teile der Gesellschaft sehr nach rechts. Eigentlich hatte ich gedacht, dass dieses Kapitel nach den unsäglichen Erfahrungen der Deutschen im ersten und zweiten Weltkrieg abgeschlossen ist. Umso entschiedender setze ich mich für unser demokratisches Gemeinwesen ein, für ein menschenwürdiges Miteinander und für den Erhalt unserer Zusammenhalt stiftenden Traditionen. Altes bewahren und gleichzeitig nachhaltig in die neue Zeit, das sind meine Ziele.

In diesem Sinne würde mich freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen und Ihre Stimme am 13.09.2020 bei der Wahl zum Rat der Stadt Frechen geben.